Kredite für Angestellte im Öffentlichen Dienst, Beamte & Akademiker

Bildungskredite für das Studium

Bil­dungs­kre­dite für das Studium rich­tet sich an Stu­die­ren­de und Schü­ler/-in­nen, die sich in fort­ge­schrit­te­nen Ausbil­dungs­pha­sen befinden und geht bis zum Aus­bil­dungs­en­de. Stu­den­tin bzw. Stu­dent sind Sie, wenn Sie an ei­ner Hoch­schu­le (Uni­ver­si­tät, Fach­hoch­schu­le etc.) immatrikuliert sind oder im Aus­land an ei­ner Universität stu­die­ren, die einer Ausbildungsstätte Deutschlands gleich­wer­tig ist. Studie­ren­de von Be­rufs­aka­de­mi­en bekommen den Bil­dungs­kre­di­t für Schü­le­rinnen bzw. Schü­ler.

Die er­for­der­li­chen An­trags­un­ter­la­gen sind von dem je­wei­li­gen Stu­dien­gang abhängig und aufgeteilt auf: Bachelorstu­dien­gän­ge, Post­gra­dua­le Stu­dien­gän­ge, Staats­ex­amenina, Di­plom- und Ma­gis­ter­stu­dien­gän­ge.

Studienkredite werden auch von privatwirtschaftlichen Instituten vergeben. Diese können auch durch die Hausbank beantragt werden. Der Bildungsfond ist ein ziemlich neues, rein privatwirtschaftliches Angebot zur Finanzierung von Lebenshaltungskosten, Studiengebühren und Auslandsaufenthalten. Die Zurückzahlung erfolgt einkommensabhängig – das heißt es wird ein Prozentsatz vorab festgelegt, der erst nach dem Berufsstart eine bestimmte Zeit lang, vom monatlichen Einkommen ein bestimmter Betrag an den Bildungsfonds zurückgezahlt wird. Dabei entfallen Zins und Tilgung.

Monatliche Auszahlungen bei Studienkrediten

günstige Studienkredite für Studenten und AuszubildendeBei den Studienkrediten wird im Unterschied zu den normalen Krediten, eine monatliche Auszahlungen gewährt. Damit werden Lebenshaltungskosten, Studiengebühren während eines Erststudiums bezahlt. Zurückgezahlt wird klassisch mit Zins und Tilgung.

Bildungskredit auch Studienabschlussdarlehen genannt ist eine Finanzierungsform, die die Studenten in den letzten beiden Semestern finanziell entlasten soll, so können diese sich ganz auf Ihre Abschlussarbeiten und Prüfungen vorbereiten.

Der Bildungskredit der KfW

Die KfW bietet schon seit geraumer zeit einen Bildungskredit an. Bundesweit kann über das Bundesverwaltungsamt der Antrag auf Unterstützung von bis zu 300 Euro monatlich zu den Studienkosten, gestellt werden. Ausgezahlt wird dieser Kredit bis zum Ende des Studiums sowie einem max. Alter von 36 Jahren. Die Zinsen passt die KfW zweimal jährlich zum 1.4. und 1.10. an. Die Zinsen der Auszahlungsphase werden gestundet und beginnen mit Rückzahlungsphase. Einen Antrag kann jeder stellen, der sich auf das Ende seines Studiums hinbewegt und nicht mehr als 34 Jahre alt ist. Es werden dabei keine Sicherheiten verlangt. Der Kredit wird zusätzlich zum Bafög gewährt.

Der Microkredit-Studienhilfe (E.W. Kuhlmann Stiftung)

Finanzielle Freiheit während des Studium: Jetzt Förderungen nutzen.Die Studien-Abschluss-Hilfe der E.W. Kuhlmann Stiftung ist für Studierende kurz vor dem Abschluss ihres Studiums eingerichtet worden. Wenn die Studenten nicht über ausreichende finanzielle Mittel bis zum Ende des Studiums verfügen können sie einen Höchstbetrag von 2.000 EUR bekommen. Die Finanzierungssumme ist ein zinsloses Darlehen, das innerhalb von fünf Jahren zurückgezahlt worden sein soll. Beginnt die Rückzahlung später, so ist dafür ein angemessener Zinssatz von der Hausbank angesetzt, zu zahlen. Aus den Rückzahlungen werden erneut Microkredite an Studierende gegeben.

Fazit

Studienkredite sind eine gute Hilfe wenn man nicht über die benötigten finanziellen Mittel verfügt um sein Studium in Ruhe zu Ende zu bringen. Die staatlichen Kredite sind viel günstiger und der Microkredit der Kuhlmann-Stiftung ist natürlich am günstigsten, weil zinslos.

Fotos: billionphotos.com

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.